«

»

Mai 29 2017

Entscheidung über Nichtabstiegsplatz fällt am letzten Spieltag

FC Kirnbach –  SG Nonnenweier-Allmannsweier 3:1 (0:0)

Trotz eines klaren 3:1 Siegs im letzten Heimspiel der Saison 16/17 ist der Klassenerhalt des FC Kirnbach in der Kreisliga A Süd noch nicht in trockenen Tüchern.Kirnbach begann aggressiv und setze Nonnenweier von der ersten Sekunde des Spiels unter Druck. Schon in der 2. Minute hatte Alexander Mounivong eine Kopfballchance, die jedoch neben dem Gästetor landete. In der 5. Minute konnte sich der Kirnbacher Torhüter Florian Bühler auszeichnen, als er nach der ersten Ecke der Gäste einen Schuss aus kurzer Distanz abwehrte.

Nach einem langen Einwurf für die Gastgeber gab es im Strafraum der SG Nonnenweier eine zu kurze Abwehr der Gäste. A. Mounivong köpfte den Ball aus sehr kurzer Entfernung in Richtung Gästetor und jubelte. Der Schiedsrichter sah die Abwehraktion der Gäste jedoch noch auf der Linie und gab das vermeintliche Tor nicht.

Die  erste von den Gästen herausgespielte Torchance gab es in der 19. Minute,  als Alexis Savalle in der Mitte vor dem Kirnbacher Strafraum freigespielt wurde, sein Schuss jedoch rechts am Gehäuse des FCK vorbeistrich. In der 24. Minute setzte sich Omar Daffeh von den Gästen auf der rechten Seite sehenswert durch. Der abschließende Torschuss wurde aber sichere Beute von Florian Bühler. Kirnbach machte in der ersten Halbzeit weiter Druck, versäumte es jedoch die zahlreichen Torchancen zu nutzen. Daher stand es nach 45 Minuten noch immer 0:0.

Nach der Pause machten die Gäste einen etwas aktiveren Eindruck und griffen die Hausherren schon in deren eigenen Hälfte an. Dies führte in der 47. Minute zu einem Abspielfehler, den der auffälligste Gästespieler Adrien Bass zur 1:0 Führung nutzte. Dabei fing er selbst den Ball ab, umspielte die Verteidiger und ließ dem Torwart der Gastgeber mit einem platzieren Flachschuss keine Chance. Kirnbach war geschockt und Nonnenweier versuchte dies zu nutzen, in dem wieder der schnelle Omar Daffeh einen Flankenlauf über links startete. Zum Glück für die Gastgeber schoss Heiko Bühler die Hereingabe über das Tor.

Stefano Zampilli war mit 2 Toren Matchwinner in seinem letzten Spiel für den FC Kirnbach

Der in der 50. Minute eingewechselte Christian Daxkobler führte in der 57. Minute einen Einwurf auf der linken Seite schnell aus und schickte Alexander Mounivong auf die Reise zum gegnerischen Tor, der die Gegenspieler mit seinem schnellen Antritt einfach stehen ließ und scharf vor das Tor flankte. Am langen Pfosten war Stefano Zampilli in seinem letzten Heimspiel für Kirnbach zur Stelle und bugsierte den Ball mit der Fußspitze zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. In der 62. Minute hatte Fabian Staiger die 2:1 Führung auf dem Fuß, als er nach einer Ecke den Ball von der Strafraumgrenze auf das Gästetor schoss. Ein Gästespieler konnte den Schuss mit dem Kopf über das Tor lenken.

In der 69. Minute fiel dann das 2:1 für die Gastgeber, als Christian Daxkobler einen langen Ball aus der eigenen Hälfte genau auf Alexander Mounivong zirkelte. Dieser war wieder zu schnell für seinen Gegenspieler, umkurvte den Torwart und schob zu der verdienten Führung des FCK ein. In der 75. Minute hätte Stefano Zampilli alles klar machen können, als er in halbrechter Position vor dem Tor angespielt wurde, den Ball aber knapp über das Gästegehäuse schoss. In der 81. Minute machte es der gleiche Spieler besser. Am linken Pfosten stehend drehte er sich, obwohl er von einem Verteidiger und dem herauslaufenden Torwart bedrängt wurde und dabei fast ins Straucheln geriet, zum Tor und schob den Ball zum 3:1 Endstand über die Linie.

Durch diesen Heimsieg verbesserte sich Kirnbach auf Platz 10 der Tabelle, hat aber zum möglichen Abstiegsplatz 13 nur 3 Punkte Vorsprung. Daher gilt es am letzten Spieltag beim direkten Konkurrenten Nordrach nochmals Vollgas zu geben und den Nichtabstieg fix zu machen. „Wir haben eine gute Ausgangsposition, wir sind aber noch nicht durch“ brachte Trainer Frank Armbruster die Situation auf den Punkt..

 

Aufstellung FC Kirnbach:
Florian Bühler  – Lukas Wiedmaier (50. Min. Christian Daxkobler), Benjamin Markowski, Nicolai Braun, Andreas Kühnau  – Chanty Mounivong, Stefan Lehmann,  Fabian Staiger,  David Architravo ( 79. Minute Lukas Wälde), Alexander Mounivong (85. Minute Andreas Fritschy) – Stefano Zampilli

FC Kirnbach 2 – SG Nonnenweier-Allmannsweier 2 2:1 (2:0)
Tore: Timo Bächle (2)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>