Okt 02 2017

Kirnbach gelingt vierter Sieg in Folge

FC Kirnbach – ASV Nordrach 6:2 (1:0)

Den 4. Sieg in Folge erspielte sich der FC Kirnbach beim Heimspiel der Kreisliga A Süd am Samstag, den 30. September 2017 gegen den ASV Nordrach.

Schon der erste zu Ende gespielte Angriff brachte gleich die Führung für die Heimmannschaft. Christian Daxkobler schaffte mit einem Pass von links auf die rechte Außenbahn Platz für Jürgen Mosmann, der seinen Lauf mit einer scharfen Flanke vors Tor abschloss, die von der Nordracher Abwehr abgeblockt wurde. Der zweite Versuch landete bei dem am langen Ecke lauernden Andreas Kühnau, der den Ball unbedrängt zur 1:0 Führung für die Heimmannschaft einschießen konnte (2. Min.).

Kirnbach legte gleich nach und schnürte die Gastmannschaft fast in deren eigenen Hälfte ein. Drei weitere gute Chancen in der 6., der 12. und der 13. Minute wurden jedoch nicht genutzt, wobei der Gästetorwart Christos Manolukos bei dem von Fabian Staiger perfekt in die rechte untere Ecke gezirkelten Freistoß großartig reagierte und den Ball mit einer Faust aus dem Tor lenkte.

Erst in der 20. Minute kamen die Gäste zum ersten Mal gefährlich vor das FCK-Tor. Allerdings schloss der Kapitän Kevin Kimmig alleine vor Torwart Tobias Erker überhastet ab, so dass der Flachschuss kein Problem für den Kirnbacher Keeper war. Die größte Chance zum Ausgleich hatten die Gäste in der 32. Minute, als Tobias Erker nach einer Ecke den Ball gerade noch vor dem einschussbereiten Gästespieler wegangeln konnte. Kirnbach verhielt sich in dieser Phase des Spiels zu passiv und agierte im Spiel nach vorne zu umständlich, so dass es bis zur Halbzeit beim 1:0 für den Gastgeber blieb.

Nicolai Braun freut sich über seinen Treffer zum 5:2

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gäste aggressiver, ohne dadurch Torchancen zu kreieren. Dies gelang nur unter gütiger Mithilfe der Kirnbacher Abwehr, die in der 61. Minute den Ball unbedrängt in den Lauf von zwei Nordracher Stürmer spielte, die dann keine Mühe hatten den 1:1 Ausgleich zu erzielen. 3 Minuten später schauten die Spieler der Heimmannschaft zu, wie sich Nordrach mitten durch die Kirnbacher Hälfte kombinierte und zur 1:2 Gästeführung abschlossen.

Dieser Treffer war ein Weckruf für den Gastgeber, der von diesem Zeitpunkt an wieder schnell und zielstrebig kombinierte. In der 67. Minute schloss Fabian Staiger einen Flankenlauf mit einer hohen Hereingabe in die Nähe des Elfmeterpunktes ab, wo Patrick Gutmann den Ball zum 2:2 Ausgleich einköpfen konnte. Zwei Minuten später traf eine scharfe Hereingabe einen zurückeilenden Verteidiger der Gäste genau am Kopf, der den Ball unhaltbar ins eigene Netz köpfte (69.). Die schönste Aktion im ganzen Spiel, als Fabian Staiger auf der linken Seite einen langen Pass aus der Abwehr aufnahm und nach einem kurzen Sprint hoch in den Strafraum flankte, war leider nicht von Erfolg gekrönt. Der Seitfallzieher von Chanty Mounivong strich knapp über die Latte des Gästetores. In der 77. Minute vereitelte wieder der Gästetorwart mit einem unglaublichen Hechtsprung in die linke Ecke die Vorentscheidung. Diese fiel in der 79. Minute, als Nordrachs bester Abwehrspieler Johannes Volk den Platz nach einer gelb-roten Karte verlassen musste und Kirnbach in den letzten 10 Minuten das Ergebnis durch die Tore von Christian Daxkobler (82. Min.), Nicolai Braun (84. Min.) und dem zweiten Treffer von Patrick Gutmann (90. + 3 Min.) auf 6:2 hochschrauben konnte.

Was die aktuelle Siegesserie Wert ist, wird sich in den nächsten drei Spielen zeigen, in denen Kirnbach gegen die aktuellen Tabellenplätze 2 – 4 antreten muss.

Aufstellung FC Kirnbach:
Tobias Erker – Andreas Kühnau, Lukas Wiedmaier, Mike Seidel (65. Min. Daniel Wöhrle), Ralf Kube (51. Min. Lukas Wälde) – Nicolai Braun, Jürgen Mosmann, Fabian Staiger, Christian Daxkobler, Chanty Mounivong – Patrick Gutmann

FC Kirnbach II – ASV Nordrach II 1:1 (1:0)
Tor: Daniel Mitschele

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.