Heimsieg gegen Prinzbach fällt zu hoch aus

FC Kirnbach – DJK Prinzbach 5:2 (1:1)

60 Minuten waren die Gäste aus Prinzbach die stärkere Mannschaft. Dann drehte der FC Kirnbach auf und erspielte sich einen verdienten, wenn auch zu hohen Heimsieg.

Die Partie der Kreisliga A Süd begann relativ zerfahren, wobei die Gäste aus Prinzbach mehr Spielanteile hatten. Der Heimmannschaft merkte man das Fehlen von 4 Stammkräften deutlich an. Folgerichtig hatten die Gäste die erste Chance im Spiel, als ein direkter Freistoß knapp über das Tor ging. In der 7. Minute setzte Andreas Kühnau einen Kopfball nach einem Freistoß von Christian Daxkobler knapp über das Tor der Gäste.

In der 19. Minute fiel das zu diesem Zeitpunkt völlig überraschende Führungstor für den gastgebenden FCK. Benjamin Schmider nahm einen langen Ball aus dem Mittelfeld an und scheiterte mit seinem Schuss am sehr guten Gästetorwart Tobias Haag. Er schaffte es jedoch, denn Abpraller im Strafraum auf den mitgelaufenen Alexander Mounivong abzulegen, der aus ca. 5 Meter in das leere Tor einschob.

Prinzbach war von diesem Rückstand keineswegs geschockt und versuchte weiterhin das Spiel zu gestalten. Dabei entstand jedoch nur bei Unsicherheiten in der Abwehr der Heimmannschaft Gefahr für das von Florian Bühler gehütete Tor des FC Kirnbach. Aber auch Kirnbach hatte lediglich durch einen von Christian Daxkobler knapp neben das Tor gezirkelten Freistoß die Chance, die Führung auszubauen.

In der 34. Minute wurde der Gastgeber durch einen Steilpass durch die Mitte vollkommen überrumpelt. Julian Krumm konnte diesen aufnehmen, den einzigen mitlaufenden Verteidiger abschütteln und den Ball souverän zum verdienten 1:1 Ausgleichstreffer für die Gäste ins Tor schieben.

Das Spiel wurde zu diesem Zeitpunkt stark von den intensiven Zweikämpfen geprägt, so dass für den Rest der ersten Halbzeit kein wirklicher Spielfluss aufkommen wollte und die Mannschaften mit dem zu diesem Zeitpunkt für die Gastgeber etwas schmeichelhaften Unentschieden in die Kabine gingen.

Die Halbzeitansprache von Trainer Mike Seidel dauerte etwas länger. Daher musste die junge aber dennoch sehr souveräne Schiedsrichterin Annika Dempfenhart aus Aichhalden die Heimmannschaft extra zum Beginn der zweiten Halbzeit bitten. Die Wirkung der Ansprache zeigte sich schon in der 47. Minute, als wieder der starke Benjamin Schmider den Ball an der Strafraumgrenze behauptete und auf Christian Daxkobler ablegte. Dessen scharfe Hereingabe in den Strafraum nahm Alexander Mounivong direkt ab. Der Ball ging jedoch knapp neben den langen Pfosten.

Schon zwei Minuten später gab es die kalte Dusche für die Heimmannschaft. Ein Pass in den Strafraum wurde von einem Kirnbacher Verteidiger scheinbar sicher angenommen. Dem Prinzbacher Daniel Haag gelang es jedoch, den Ball zu erkämpfen und zum 1:2 ins Tor der Gastgeber zu schieben (49. Minute).

An 4 Toren beteiligt – Alexander Mounivong

Dann passierte lange Zeit nicht viel. In der 65. Minute leitete der linke Außenverteidiger des FC Kirnbach einen schnellen Konter ein. Der Ball landete nach 3 Stationen bei Fabian Staiger, der aus ca. 16 Metern am Prinzbacher Torwart Tobias Haag scheiterte. Auch den direkten Nachschuss von Lukas Wälde konnte der Torwart mit einer Glanztat über die Latte lenken. Bereits eine Minute später kratzte Tobias Haag einen sehr scharf und platziert geschossenen Freistoß aus seiner linken unteren Ecke.

Das war das Aufbruch-Signal für die Heimmannschaft, die nun plötzlich mit höherem Tempo agierte und durch sichere Kombinationen den Gegenspieler das Nachsehen gab. Nach so einer Kombination landete der Ball vor der Linie des gegnerischen Tores und wurde in der 69. Minute von Alex Mounivong mit dem Kopf zum 2:2 Ausgleich über die Linie gedrückt. Konnte der Gästetorwart in der 76. Minute die Führung des FCK noch verhindern, war er in der 80. Minute machtlos. Diesmal hatte Chanty Mounivong aufgepasst, den Befreiungsschlag der Gäste abgefangen und Alex Mounivong auf dem rechten Flügel bedient. Dessen scharfe Hereingabe wurde von einem Gästespieler unglücklich ins eigene Tor abgelenkt.

Dass in der 83. Minute ein Gästespieler das Feld mit einer gelb-roten Karte verlassen musste, hielt die Heimmannschaft nicht von ihrem Tempospiel und ihren Angriffsbemühungen ab. Die Folge waren die Treffer zum 4:2 in der 90. Spielminute, wieder durch Alexander Mounivong, und nur 1 Minute später zum 5:2 durch Benjamin Schmider. Somit errang Kirnbach im dritten Heimspiel 2018 den dritten Sieg.

Aufstellung FC Kirnbach:
Florian Bühler – Andreas Kühnau, Lukas Wiedmaier, Henning Schneider, Chanty Mounivong  – Benjamin Becherer, Fabian Staiger, Christian Daxkobler (85. Min. Mike Seidel), Lukas Wälde (72. Min: Stefano Zampilli), Alexander Mounivong (90. Min. Patrick Leitl) – Benjamin Schmider

FC Kirnbach II – DJK Prinzbach II 1:4 (1:3)
Tor: Simon Dilger

Bild: Axel Schneider
Text: Jürgen Bräutigam

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.