Kirnbacher Serie reißt gegen Tabellenletzten

FC Kirnbach – SV Kippenheim 2:5 (2:2)

Da der FC Kirnbach im Heimspiel gegen den SV Kippenheim alle Tugenden vermissen ließ, kassierte die Mannschaft die erste Niederlage im Jahr 2018.

Die Elf aus Kippenheim zeigte von der ersten Minute an, dass sie mehr Willen hatte dieses Spiel zu gewinnen als der Gastgeber. Die ersten Abschlüsse in Richtung Tor hatten in der 7. und 8. Minute jedoch der FC Kirnbach, die allerdings beide harmlos blieben.

Der 0:1 Führung der Gäste ging ein Kirnbacher Abspielfehler im Mittelfeld voraus. Den daraus resultierende Konter konnte Henning Schneider gerade noch zu einem Einwurf auf Strafraumhöhe klären. Kippenheim führte den Einwurf schneller aus als die Gastgeber ihre Zuordnung finden konnten, so dass Vitali Sobnin unbedrängt aus kürzester Entfernung die Gäste in Führung brachte (12. Min.).

In der 15. Minute köpfte Patrick Gutmann eine Hereingabe von Alexander Mounivong über das Tor. In der 21. Minute legte Patrick Gutmann für Alexander Mounivong auf, der den Ball von rechts flach auf das kurze Eck schoss. Der Kippenheimer Torwart konnte den Schuss nicht festhalten und Chanty Mounivong schob den Abpraller zum 1:1 Ausgleich ins Tor.

Bei der erneuten Gästeführung in der 32. Minute war Kippenheim wieder schneller als die Heimmannschaft. Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte heraus fand Timo Erb, der unbedrängt auf Florian Bühler zulaufen und den Ball sicher versenken konnte. Auch dem Kirnbacher Ausgleich zum 2:2 resultierte aus einem Freistoß. Christian Daxkobler zirkelte diesen genau auf den Kopf von Patrick Gutmann, der den Ball sehenswert über den Torwart köpfte. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Die größte Chance zur erstmaligen Führung hatte der FCK in der 47. Minute. Diesmal zog Christian Daxkobler seinen Freistoß direkt aufs Tor. Der Ball wurde jedoch vom Gästetorwart über die Latte gefaustet. Nach der darauffolgenden Ecke köpfte Andreas Kühnau knapp über die Latte. Die erkennbaren Bemühungen das Spiel an sich zu reisen, machte der Gastgeber in der 53. Minute selbst zunichte. Wieder durfte der Kippenheimer Tobias Erb einen Freistoß unbedrängt annehmen und mit hohem Tempo auf das Kirnbacher Tor laufen. Diesmal musste er noch einen Verteidiger ausspielen, bevor er den Ball zur 3:2 Führung ins lange Eck schoss. Bereits 3 Minuten später hätte Kippenheim alles klar machen können. Allerdings versprang dem eingewechselten Abdoul Boukari der Ball in aussichtsreicher Position. In der 73. Minute entschied Vitali Sobnin mit seinem zweiten Treffer die Partie, in dem er einen hohen Ball in den Strafraum aus dem Gewühl zum 2:4 versenkte. Den letzten Treffer erzielte Abdoul Boukari, in dem er nach einem Ballverlust der Heimmannschaft durch die Mitte angespielt wurde und mit einer schönen Einzelaktion das 2:5 erzielte (87. Min.).

Der Sieg der Gäste war vollkommen verdient, da sie ihre wenigen Chancen konsequent nutzten und den Gastgeber häufig zu Fehler zwangen. Dem FC Kirnbach fehlten die Ideen, um sich wirkliche Torchancen zu erspielen. Das in den letzten Spielen gezeigte Aufbäumen in der zweiten Hälfte blieb bei diesem Heimspiel völlig aus.

Aufstellung FC Kirnbach:
Florian Bühler – Andreas Kühnau, Henning Schneider, Chanty Mounivong, Christian Daxkobler (61. Min. Benjamin Schmider) – Benjamin Becherer, Fabian Staiger, Stefan Lehmann, Alexander Mounivong (90. Min. Ralf Kube) – Patrick Gutmann, Stefano Zampilli (67. Min. Lukas Wälde)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.