Knapper Heimsieg im Lokalderby

FC Kirnbach – SV Oberwolfach II 3:2 (3:2)

Das erwartet harte Stück Arbeit war der Heimsieg des FC Kirnbach in der Kreisliga A Süd gegen die Nachbarn vom SV Oberwolfach II.

Nachdem sich die beiden Mannschaften die ersten 5 Minuten gegenseitig abgetastet hatten, entwickelte sich eine sehr temporeiche 1. Halbzeit. Los ging es in der 6. Minute, als Tobias Esslinger auf der rechten Seite nach vorne stürmte und Patrick Gutmann in der Mitte bediente. Dieser gab Ball gleich nach halb links auf Fabian Staiger, der nur noch den Gästetorwart Oliver Mai vor sich hat. Dieser angelte sich jedoch mit einer starken Parade den Ball vom Fuß des Angreifers.
Eine Minute später war es der Oberwolfacher Patrick Echle, der über die linke Seite in den Strafraum der Heimmannschaft eindrang, einen Verteidiger verlud und dann gefährlich abschloss. Diesen Schuss konnte Tobias Erker im FCK-Tor gerade noch über die Latte lenken. In der 18. Minute brannte es wieder lichterloh im Strafraum der Gastgeber, als der Gästestürmer Jürgen Erhard den Ball über den herauseilenden Torwart lupfen konnte. Tobias Esslinger gelang es gerade noch, den Ball von der Linie zu schlagen.

In dieser Phase des Spiels hatten die Gäste mehr vom Spiel und drückten auf das FCK-Tor. So konnten sie in der 21. Minute einen Abschlag abfangen und spielten mit 2 Mann und einem schnellen Doppelpass die FCK-Abwehr aus. Lukas Springmann hatte dann keine Mühe, den Ball zum 0:1 einzuschieben.

Die nächsten Chancen hatte die nach dem Rückstand wieder aktivere Heimmannschaft. In der 28. Minute wurde Alex Mounivong so freigespielt, dass er alleine aufs Gästetor zulaufen konnte. Wieder reagierte der Gästetorwart im eins gegen eins stark und konnte so den Ausgleich verhindern.
In der 29. Minute verpasste Stefan Lehmann eine scharfe Flanke von rechts nur knapp. Die Gäste konnten den Ball jedoch nicht aus der Gefahrenzone bringen. Dieser landete bei Lukas Wiedmaier, der den Ball aus ca. 12 m zum 1:1 Ausgleich in die Maschen des Gästetores schoss.

Sein 1. Saisontor brachte die Wende – Lukas Wiedmaier

Kirnbach drängte weiter und hatte in der 33. Minute die nächste gute Chance, als Christian Daxkobler nach einem langen Abschlag mit dem Ball in den Gästestrafraum eindrang und mit dem Abschluss am Bein Gästetorwart scheiterte. Der Nachschuss landete aus kurzer Entfernung neben dem Tor. In der 38. Minute erreichte ein langer Freistoß von Christian Daxkobler Patrick Gutmann, der den Ball im 2. Versuch zur 2:1 Führung im langen Eck versenkte.
Die Freude über die Führung währte jedoch nur 1 Minute, da die Heimmannschaft Felix Rauber mit dem Ball am Fuß über das halbe Spielfeld marschieren und aus 20 Meter auf Tor schießen ließ. Dieser bedankte sich mit einem Flachschuss in die Ecke und dem 2:2 Ausgleich (39. Minute). Mit einem Kopfball zum 3:2 durch Patrick Gutmann in der 45. Minute endete eine hochklassige und spannende erste Halbzeit.

Oberwolfach wollte in der 2. Halbzeit den Ausgleich und übte weiterhin viel Druck auf das Tor der Gastgeber aus. Da die Abwehr der Gastgeber nicht unbedingt ihren besten Tag hatte, kam es dabei zu einigen brenzligen Situationen. Kirnbach blieb aber mit Kontern immer wieder gefährlich. So kam es in der 52. Minute wieder zum Duell Fabian Staiger gegen Gästetorwart Tobias Mai, als Staiger auf der rechten Seite durchgebrochen war. Wieder konnte der Torwart durch frühzeitiges Herauslaufen das Duell für sich entscheiden. Die nächste Chance hatte in der 54. Minute der SVO II, als Kirnbach Torwart einen Heber in die obere Ecke nur mit Mühe über die Latte lenken konnte. Ganz spannend wurde es in der 62. Minute, als die Gäste einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen bekamen. Auch hier verhinderte Tobias Erker mit den Fingerspitzen den Gästeausgleich. In der 63. Minute hatten die Gäste Glück, als sich eine etwas verunglückte Hereingabe von rechts hinter dem Torwart nur auf die Latte senkte. Die letzte große Chance im Spiel hatte der agile, an diesem Tag aber glücklose Fabian Staiger in der 81. Minute, als er 2 Gegenspieler im Strafraum ausspielte und sein Schuss ganz knapp am langen Eck vorbei ging.

So blieb es beim knappen 3:2 des FC Kirnbach in einem intensiven und spannenden Spiel gegen nie aufgebende Gäste. Nun fehlt noch 1 Punkt aus den letzten beiden Spielen, um die Relegation fix zu machen.

Aufstellung FC Kirnbach:
Tobias Erker – Andreas Kühnau, Nicolai Braun, Tobias Eßlinger, Lukas Wiedmaier – Benjamin Becherer, Fabian Staiger, Stefan Lehmann, Alexander Mounivong (69. Min. Lukas Wälde), Christian Daxkobler – Patrick Gutmann (83. Min. Henning Schneider)

 FC Kirnbach II – SV Oberwolfach III 1:2 (1:1)
Tor: Daniel Wöhrle

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.