FC Kirnbach geht in die Relegation

FC Kirnbach – SC Kuhbach-Reichenbach 3:1 (3:1)

Zum letzten Saisonspiel in der Kreisliga A Süd empfing der FC Kirnbach den Gast aus Kuhbach/Reichenbach. Die Vorzeichen waren klar. Der FC Kirnbach musste gewinnen, um bei einem gleichzeitigen Punktverlust des Zeller FV die Chance zu wahren, die Meisterschaft und damit den direkten Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen.

Demenentsprechend legte die Heimelf auch konzentriert los und konnte bereits in den ersten 10 Minuten 4 gute Tormöglichkeiten herausspielen. In der 13. Minute zeigte sich dann erstmals der Gast vor dem Kirnbacher Gehäuse und traf auch prompt durch einen direkt verwandelten Freistoß ins Tor. Da der Schiedsrichter jedoch gut sichtbar angezeigt hatte, dass der Freistoß indirekt auszuführen war, zählte der Treffer nicht.
Im direkten Gegenzug wurde Chanty Mounivong nach einer schönen Kombination über Patrick Gutmann und Fabian Staiger vor dem Tor freigespielt und hatte keine Mühe mehr den Ball zum 1:0 über die Linie zu drücken (14. Min.)

Kuhbach hatte zu Beginn wenige Offensivaktionen, aber wenn dann waren diese direkt gefährlich. So wurde in der 19. Minute ein langer Einwurf mit dem Kopf verlängert und flog an allen vorbei an den Innenpfosten, bevor zum Eckball geklärt werden konnte. Die anschließende Ecke wurde scharf vors Tor getreten, wo Frank Himmelsbach ungehindert zum 1:1 einköpfen konnte.

Nun war die Heimelf wieder gefordert und sie zeigte mit 2 weiteren guten Chancen durch Patrick Gutmann und Alexnder Mounivong auch, dass die 3 Punkte unbedingt in Kirnbach bleiben sollten. Dieses Bemühen wurde dann auch in der 32. Minute mit dem 2:1 belohnt. Nach einem Eckball brachte Andreas Kühnau den Ball vom langen Pfosten mit dem Kopf in den Fünfmeterraum, wo Stefan Lehmann mühelos zum 2:1 einschieben konnte.

Nur 8 Minuten später war es wieder ein Eckball, der dieses Mal von Chanty Mounivong direkt aufs Tor gezogen wurde und vom Torwart nur mit Mühe abgewehrt werden konnte. Der Abpraller landete jedoch direkt vor den Füßen von Torjäger Patrick Gutmann, der sich die Chance zum 3:1 nicht nehmen ließ. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Direkt nach Wiederbeginn wollte der FC Kirnbach keine Zweifel aufkommen lassen, wer heute die 3 Punkte holen wird und hatte mit einem Kopfball an die Latte von Andreas Kühnau die nächste gute Möglichkeit. Im Anschluss verlor das Spiel auf Grund der hohen Temperaturen, aber auch wegen der Tatsache, dass der Zeller FV inzwischen 2:0 in Schiltach führte, etwas an Schwung. Der FC Kirnbach kontrollierte bis auf 2 Konterchancen von Kuhbach das Spiel, konnte jedoch in der Offensive auch selbst nicht mehr die große Anzahl an Chancen herausspielen. Die beste vergab Patrick Gutmann in der 75. Minute, als er nach einem Einwurf mit seinem Kopfball an der Latte scheiterte.

In den kommenden zwei Wochen wird der FC Kirnbach gegen den VfR Elgersweier alles versuchen, die tolle Saison mit dem Aufstieg in die Bezirksliga zu krönen.

Text: Andreas Fritschy

Aufstellung FC Kirnbach:
Tobias Erker – Andreas Kühnau, Tobias Eßlinger (79. Min. Benjamin Schmider), Lukas Wiedmaier – Chanty Mounivong, Benjamin Becherer, Fabian Staiger (73. Min. Lukas Wälde), Stefan Lehmann, Alexander Mounivong (60. Min. Nicolai Braun), Christian Daxkobler (85. Min. Andreas Mensak) – Patrick Gutmann 

FC Kirnbach II – SC Kuhbach-Reichenbach II 2:3 (0:2)
Tore: Marcel Milazzo, Jürgen Mosmann

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.