FCK überzeugt in Schweighausen

Spitzenspiel am 15. Spieltag. Der Tabellenvierte FC Kirnbach trat auswärts beim Tabellenzweiten SG Schweighausen an und wusste zu überzeugen.

Das Spiel begann zunächst sehr ausgeglichen. Beiden Mannschaften war der gegenseitige Respekt vor einander anzumerken und so gingen die ersten 10 Minuten ohne nennenswerte Aktionen ins Lande. Dann wurde der Gast aus Kirnbach zum ersten Mal gefährlich. Michael Kech scheiterte mit einem Freistoß. Zwei Minuten später sollte er erfolgreicher sein. Nach einem Querpass gelang Kech an den Ball und schoss in mit vollem Risiko ins Tor zum 0:1. Auf der Gegenseite versuchte Schweighausen mit Phillip Brosamer zu antworten, doch sein Schuss wurde von Torhüter Tobias Erker abgewehrt. Im Anschluss übernahm der FCK wieder die Initiative. Christian Daxkobler´s Freistoß in der 19. Spielminute fand aber nicht das Ziel. Kirnbach kontrollierte die Partie weiter und ließ die quirligen SG-Angreifer nicht zum Zug kommen. In der 31. Minute fiel dann folgerichtig das 0:2. Michael Kech drängte in den Schweighausener Strafraum ein und legte auf den mitgelaufenen Manuel Riedel ab, der das Leder aus kurzer Distanz einschob. Schweighausen war nun sichtlich konsterniert, versuchte im Anschluss aber den Rückstand wieder aufzuholen. Zunächst scheiterte Schöpf mit einem Kopfball und dann Brosamer mit einem Schuss am sicheren FCK-Torwart Tobias Erker. Wenige Minuten später wäre fast die Vorentscheidung gefallen. Kirnbach´s Kapitän Daniel Wöhrle leitete einen der zahlreichen Konter ein und spielte auf Michael Kech, dessen Schuss allerdings kurz vor der Linie entschärft wurde. In der 42. Minute eine Doppelchance für Kirnbach. Stürmer Daxkobler traf mit einem sehenswerten Schuss sowohl die Latte, als auch den Pfosten! und wenige Augenblicke später war es wieder Michael Kech, der mit einem Schuss für Gefahr sorgte, diesmal seinen Meister aber in Schweighausen´s Keeper Moser fand. Der Schlusspunkt in einer packenden ersten Halbzeit.

Nach der Pause machte die Kirnbacher Elf da weiter, wo sie in Abschnitt eins aufgehört hatte. Manuel Riedel köpfte nach einer Flanke von Christian Daxkobler neben das Tor und Daniel Wöhrle´s Schuss konnte Torwart Moser entschärfen. Schweighausen versuchte zwar ins Spiel zu finden, konnte über die gesamte Spieldauer allerdings keine nennenswerten Torchancen herausspielen. Immer wieder wurde die Heimmannschaft vom FCK ausgekontert. In Minute 57 konnte SG-Keeper Moser einen Schuss vom überragenden Michael Kech gerade noch parieren, doch drei Minuten später musste er abermals hinter sich greifen. Daniel Wöhrle tankte sich auf der rechten Seite durch und sein Schuss wurde aus spitzem Winkel unglücklich ins Tor abgefälscht. Pech für Schweighausen, Glück für Kirnbach. 0:3. Als in der 68. Minute Kirnbach´s Mittelfeldspieler Stefan Lehmann mit einem Flachschuss auf 0:4 erhöhte, war die Partie endgültig entschieden. Schweighausen war geschlagen, versuchte aber immerhin noch vor heimischem Publikum den Ehrentreffer zu erzielen. Schöpf schoss in der 86. Minute aufs Tor, doch der Ball segelte knapp über das Gehäuse. Kurz vor Schluss wurde ein SGS-Spieler im Kirnbacher Strafraum gefoult und Phillip Brosamer nutzte den Elfmeter dann doch noch zum Ehrentreffer. Das 1:4 war auch das Endergebnis.

 

Alles in allem ein absolut verdienter Sieg für die Truppe um Oliver Denner, die mit den 3 Punkten weiter im Konzert der Aufstiegsaspiranten mitspielt.

 

Aufstellung FCK: T. Erker – A. Durach, N. Architrave, T. Esslinger – S. Lehmann, J. Wöhrle (ab 78. Min. A. Fritschy), M. Riedel (ab 62. Min. T. Bächle), N. Braun, M. Kech – C. Daxkobler (ab 70. Min. S. Zampilli), D. Wöhrle

 

FCK II:  Spiel abgesagt

FC Ohlsbach II : FCK III:  5:3

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.