Kirnbach dreht Derby in der zweiten Halbzeit

 

FC Kirnbach – SC Hofstetten 3:2 (1:2) 

In einem hochklassigen und spannenden Derby gewann der FC Kirnbach dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient mit 3:2 gegen den Tabellenzweiten aus Hofstetten.

Das Spiel begann ungewohnt verhalten. Hofstetten teilte die Räume geschickt auf und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Kirnbach begann eher defensiv und versuchte vor allem, die  Räume vor dem eigenen Strafraum eng zu machen und so die Zuspiele auf den Hofstetter Top-Torjäger Nico Obert zu verhindern. Trotzdem erarbeitete sich Hofstetten die ersten beiden nennenswerten Chancen, die jedoch beide in den Armen des Kirnbacher Torwarts Nelio Tomé landeten. Ein langer Freistoß von Behar Ujkani direkt auf den Kopf von Alex Mounivong, der knapp über das Tor köpfte, war in der 15. Minute die erste erfolgsversprechende Aktion der Heimmannschaft.

Zwei Minuten später schickte Chanty Mounivong Sebastian Fuchs mit einem klugen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr auf die Reise, der die Gästespieler überlief und den Ball am herauseilenden Gästetorwart vorbei zum 1:0 einschob.

In der 20. Spielminute leistete sich die Heimmannschaft ein unnötiges Foul vor dem eigenen Strafraum. Den direkten Freistoß verwandelte Nico Obert mit einem sehenswerten Schuss über die Mauer zum 1:1 Ausgleich.

Jetzt war Hofstetten spielerisch besser und brachte die Heimmannschaft immer wieder in Bedrängnis. Die erste gute Chance zur Führung erarbeiteten sich die  Gäste in der 28. Minute, als Nelio Tomé eine gefährliche Ecke nur mit den Fingerspitzen abwehren konnte und der Ball vor den Füßen von Urban Ketterer landete. Dessen Schuss konnte Tomé jedoch dank einer schnellen Reaktion festhalten.

Besser machte es Nico Obert, dem es in der 40. Minute zum ersten und einzigen Mal gelang die neuformierte Kirnbacher Innenverteidigung abzuschütteln und von der rechten Strafraumecke flach zur 2:1 Gästeführung ins Kirnbacher Tor zu treffen. Nun hatte Hofstetten das Spiel und den Gegner im Griff und ging mit einer verdienten Pausenführung in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit agierte Kirnbach offensiver, ohne den SC Hofstetten wirklich in Bedrängnis zu bringen. Nachdem Kirnbach in der 52. Minute auch einen Elfmeter nicht zum Ausgleich nutzen konnte, schien alles auf einen knappen Auswärtssieg hinauszulaufen.

Die Kirnbacher Mannschaft verlor jedoch nie den Willen, das Spiel zu drehen. Daher konnte Sebastian Fuchs in der 60. Minute, nach einem langen Freistoß in den Strafraum, aus dem Gewühl das 2:2 erzielen. Jetzt kam auch unter den ca. 300 Zuschauern Derbystimmung auf.

Beide Mannschaften wollten den Sieg. So musste der Kirnbacher Daniel Wöhrle in der 62. Minute einen Hofstetter Schuss auf der eigenen Torlinie klären. Ein scharfer Kopfball von Andreas Kühnau, wiederum nach einem Kirnbacher Freistoß, landete knapp über dem Gästetor.

Es war wieder Sebastian Fuchs, der sich in der 85. Minute bei einem schnellen Angriff  auf der linken Seite frei lief und einen Querpass vor dem Tor zur vielumjubelten 3:2 Siegtreffer einschieben konnte.

Hofstetten versuchte nun mit der Brechstange zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Dabei gelang Ihnen jedoch nur ein gefährlicher Schuss, der von dem sicheren Torwart Nelio Tomé pariert wurde. So blieb es beim, auf Grund der zweiten Halbzeit verdienten, Kirnbacher Derby-Sieg.

 

Aufstellung FC Kirnbach
Nelio Tomé – Daniel Wöhrle, Andreas Kühnau, Marco Petrovic, Gian Luca Architrave – Stefan Lehmann, Fabian Staiger, Behar Ujkani, Alexander Mounivong (87. Minute Arne Fränzen), Chanty Mounivong (90. Minute Patrick Schäfer) – Sebastian Fuchs

FC Kirnbach II – SC Hofstetten II 1:2 (0:0)
Tor: Andy Fritschy

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.