Jugendleitung mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden

In einer vor allem von der männlichen Jugend gut besuchten Jugend-versammlung, zeigte sich Jugendleiter Florian Bühler zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr. Die Spielgemeinschaften mit dem FC Wolfach in der männlichen Jugend und mit dem FC Wolfach und dem SV Oberwolfach bei der weiblichen Jugend, funktionieren gut. Besonders erfreut zeigte er sich von dem Spielerzuwachs bei den kleinsten Spielern, G-Junioren oder auch Bambinis genannt. „Hier konnten wir bei manchen Hallenturnieren sogar zwei Mannschaften melden“ freute sich der Jugendleiter über die sehr positive Entwicklung.

Bei den F-Junioren seien die Spiele an den Spieltagen ja immer sehr gut. Im Training, das er als Vertretung des Stammtrainers Oli Becherer auch schon geleitet hat, seien die Kicker ja etwas wild. Bei den E-Junioren konnte die SG sogar zwei Meisterschaften feiern – die E2- Junioren wurden im Sommer 2018 Meister, die E1-Junioren in der anschließenden Winter-Runde. Bei den D-Junioren hapert es ein wenig an der Trainingsbeteiligung. Die C-Junioren, die aktuell in der Bezirksliga und somit in der höchsten Klasse aller Jugendmannschaften spielen, sind auf einem guten Weg das Ziel Klassenerhalt zu schaffen. Die B-Junioren haben in der Kreisliga A noch die Chance, den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga zu schaffen. Auch die B-Mädchen belegen einen starken 3. Platz in der B-Juniorinnen Bezirksliga.

Auch bei den Hallenbezirksmeisterschaften haben alle Mannschaften mindestens die zweite Runde erreicht. Als ärgerlich bewertete Florian Bühler nur, dass die B-Juniorinnen in der Finalrunde mangels Spielerinnen nicht antreten konnten.

Ein weiteres sportliches Highlight ist sicherlich, dass Manuel Schneider, der aktuelle Torwarttrainer der U-18 Nationalmannschaft, ca. alle 4 Wochen ein Training für die Kirnbacher Jugendtorhüter veranstaltet. „Geht da mal hin und schaut Euch an, wie da trainiert wird“ lud er die Feldspieler ein, sich auch mal so ein professionelles Training anzuschauen.

Wie die Schriftführerin Kerstin Gutzeit berichtete, wollte der FC Kirnbach erstmals auch ein Mädchen-Fußballturnier durchführen, das jedoch an den ausbleibenden Anmeldungen scheiterte. Aber auch sonst war der Jugendausschuss mit der Organisation von Saisonabschluss- und Weihnachtsfeiern, der Organisation des Jugendtrainerausflugs und der Durchführung eines Wochenendes der Hallenbezirksmeisterschaft wieder gut beschäftigt.

Der Kassenbericht von Stefan Lehmann wies trotz der vielen Bemühungen, über Bewirtungen beim Fair-Play-Spieltag, Umzug in Hausach oder bei Hallenbezirkstagen Einnahmen zu generieren, ein deutliches Minus aus. Dennoch wurde er von der Jugendversammlung einstimmig entlastet.

Bei den Neuwahlen kündigte sich eine große Veränderung an. Kerstin Gutzeit, seit Gründung des Jugendausschusses als Schriftführerin aktiv, wird dieses Amt nur noch 1 Jahr ausüben. Mit Madlen Lauble steht die Nachfolgerin jedoch bereits in den Startlöchern.

Für zwei Jahre gewählt wurden der Jugendleiter Florian Bühler und der neue Vertreter männliche Jugend Jan Buchholz. Diesem wird Finn Wernet helfen zur Seite stehen.

Zum Abschluss bedankte sich die Vorsitzende Verwaltung und Öffentlichkeit beim Jugendausschuss. Ihr seid der Megakracher und unsere Goldschätze und verteilte Schokolade mit dieser Bezeichnung an die fleißigen Ausschuss-mitglieder.

Die gewählten Jugendausschussmitglieder
von links: Florian Bühler, Kerstin Gutzeit und Jan Buchholz

Text: Jürgen Bräutigam
Bild: Rebecca Roenn


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.