Damen nutzen Matchpoint nicht

SG Kirnbach/Schiltach/Hornberg – DJK Offenburg 0:3 (0:2)

Am Samstagabend (11. 05. 2019) empfing unsere SG ScHoKi den Zweitplatzierten, die DJK Offenburg.
Eine motivierte Truppe machte sich für ein schwieriges und vor allem sehr wichtiges Spiel bereit. In den Köpfen jeder einzelnen Spielerin war, dass an diesem Tag schon alles unter Dach und Fach gebracht werden könnte, wenn man in diesem Spiel ein Punkt erzielen könnte.

Leider waren unsere Damen durch den dadurch entstandenen Druck, sehr nervös und angespannt, was sich direkt nach Anpfiff auf dem Feld bemerkbar machte. Nach einem Freistoß, erzielte die DJK direkt in der 2. Spielminute die 1:0 Führung, womit niemand gerechnet hatte.
Unter anderem auch durch diesen Schock, kamen unsere SG Mädels nicht ins Spiel und spielte zu Beginn eher passiv mit den Gästen mit. Bereits in der 15. Minute kassierte man das 2. Gegentor an diesem Abend. Klar war, so kann es nicht weitergehen, wenn die Damen die frühzeitige Meisterschaft für sich klarmachen wollten.

Das Spiel war in der 2. Halbzeit dann doch wieder sehr ausgeglichen und die Mädels kämpften gegen die Gäste aus Offenburg an. Es waren schöne Spielzüge dabei und es konnten auch einige gute Chancen herausgespielt werden, aber es sollte einfach nicht sein. In der 85. Spielminute musste man dann noch das 3:0 einstecken, mit welchem Treffer die DJK Offenburg das Spiel für sich entschied.

Geknickt und enttäuscht darüber, dass die SG nicht das Abrufen konnte, was sie beispielsweise noch am vergangenen Montag gegen Kippenheimweiler gezeigt haben, ging man geschlagen aus dem Spiel. Unsere Mädels stehen nun momentan auf den 2. Tabellenplatz mit nur einem Punkt zum 1. Tabellenplatz, der jetzt momentan von der DJK Offenburg besetzt ist.

Am Samstag, den 18.05. um 17 Uhr bestreitet die SG ScHoKi ihr letztes Spiel der Saison gegen  den SV Ettenheimweiler. In der Vorrunde gewann man hier nur knapp mit einem 1:0, deshalb muss man sich erneut auf eine schwere Partie gefasst machen.
Trotz Niederlage sind die Mädels sehr motiviert für die bevorstehende Trainingswoche, mit dem Ziel nochmal alles zu geben und das letzte Spiel für sich zu gewinnen.

Die SG Mädels erhoffen sich auch bei ihren letzten, so wichtigen Heimspiel zahlreiche Zuschauer und Fans, die die Mädels kräftig zu unterstützen und bedanken sich auf dem Weg für die Fans, die am Wochenende fleißig angefeuert haben.

Text: Nina Drewniok

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.