Knapper Kirnbacher Heimsieg gegen den SV Steinach

FC Kirnbach –  SV Steinach 1:0 (1:0)

Mit einem knappen aber insgesamt verdienten Heimsieg gegen den SV Steinach, startet der FC Kirnbach in das Fußballjahr 2018.

Das Nachholspiel in der Kreisliga A Süd war zwar insgesamt arm an Torraumszenen, aber dennoch unterhaltsam und vor allem sehr spannend. Man merkte der Heimmannschaft an, dass es ihr erstes Pflichtspiel nach der Winterpause war. Das Team übernahm von Anfang an die Initiative und setzte die Steinacher Gäste unter Druck. Es dauerte aber ca. 20 Minuten, bis sich die gewohnte Passsicherheit wieder einstellte. Folgerichtig brachte lediglich ein Fernschuss von Stefan Lehmann in der  15. Minuten erstmals so etwas wie Gefahr für das Gästetor.

Die Gäste hatten ihre erste Chance in der 18. Minute, als Nicolas Kinnast plötzlich frei vor dem Kirnbacher Tor zum Kopfball kam. Tobias Erker im Tor der Hausherren reagierte jedoch prächtig und konnte den Ball zur Seite abwehren.

Das einzige Tor im ganzen Spiel fiel in der 26. Minute. Christian Daxkobler zog einen Freistoß von der rechten Angriffsseite scharf auf das lange Eck, wo sowohl Rückkehrer Stefano Zampilli als auch Patrick Gutmann zum Kopfball hochstiegen. Gutmann erwischte den Ball und köpfte diesen am herauseilenden Gästetorwart vorbei zum 1:0 über die Linie.
Gleich 2 Minuten später gab es die zweite große Chance für die Hausherren. Diesmal kamen der Freistoß von Fabian Staiger und der Kopfball von Nicolai Braun. Leider verfehlte der Ball sein Ziel um wenige Zentimeter.

Die Gäste waren vor allem durch Eckbälle gefährlich. In der 30. Minute konnten die Gastgeber nur mit großer Mühe den Ball klären. In der 40. Minute faustete Tobias Erker dem freigelaufenen Claudius Kreyer den Ball quasi von der Stirn. Die letzte Chance der Heimmannschaft in der 1. Halbzeit hatte Patrick Gutmann per Kopf in der 36. Minute nach einer Flanke von Fabian Staiger. Da dieser Ball über das Tor ging, blieb es bei der 1:0 Halbzeitführung für die Heimmannschaft.

Die zweite Halbzeit begann mit einem furiosen Konter des FC Kirnbach. Torwart Erker schickte mit einem langen Abwurf Fabian Staiger auf dem rechten Flügel auf Reisen. Dieser passte quer auf den mitgelaufenen Christian Daxkobler. Dessen scharfe Hereingabe von links verfehlte Patrick Gutmann nur im Millimeter.
Obwohl Steinach nun deutlich zweikampfstärker agierte und optisch mehr Spielanteile hatte, erarbeitete sich der FCK die besseren Torchancen. In der 59. Minute konnte der starke Gästetorwart Mario Echle einen Schuss von Fabian Staiger gerade noch mit dem Fuß abwehren, obwohl er sich schon in die andere Richtung bewegte. In der 60. Minute erwischte Stefano Zampilli einen Querpass kurz vor dem Pfosten des Gästetores, konnte den Ball aber dennoch nicht ins Tor lenken. In der 67. Minute war bei einem Schuss aus kurzer Entfernung wieder der Fuß des reaktionsschnellen Steinacher Torwart im Weg.

Auf der Gegenseite musste Torwart Erker nur in der 80. Minute in höchster Not eingreifen und, wiederum nach einer Ecke der Gäste, einen Schuss aus 5 Metern abwehren. Ansonsten blieben die verstärkten Angriffsversuche des SVS meist in der gut gestaffelten und sehr engagiert arbeiteten Abwehr der Hausherren stecken, so dass sich die Heimmannschaft die 3 Punkte redlich verdiente.

Aufstellung FC Kirnbach:
Tobias Erker – Andreas Kühnau, Lukas Wiedmaier, Nicolai Braun, Chanty Mounivong  – Stefan Lehmann, Fabian Staiger, Christian Daxkobler, Alexander Mounivong – Patrick Gutmann, Stefano Zampilli

FC Kirnbach II – SV Steinach II 1:2 (1:1)
Tor: Daniel Mitschele

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.