Klare Niederlage im ersten Heimspiel

FC Kirnbach – SC Orschweier 0:5 (0:3)

Eine durchschnittliche Leistung und Konsequenz im Abschluss reichte dem Gast aus Orschweier für einen klaren Auswärtssieg beim FC Kirnbach.

Dabei hatte sich die Heimmannschaft offensichtlich vorgenommen, sich vor dem hohen Favoriten nicht zu verstecken. Kirnbach versuchte die den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen und die Spieldominanz zur erarbeiten. Der Gast aus Orschweier wartete erst mal ab und schlug dann in der 10. Minute zum ersten Mal zu. Kirnbach verspielte den Ball im gegnerischen Strafraum und Orschweier schaltete sofort um, in dem ein langer Pass auf den Kapitän der Gäste Jonas Benz gespielt wurde. Dieser überlief auf der halblinken Seite den Verteidiger und passte flach in die Mitte des Strafraums, wo Jakob Schmid den Ball unbedrängt einschieben konnte.

Auch die nächste erwähnenswerte Situation im Spiel führte zu einem Tor der Gäste. Diesmal war Jonas Schmid auf der rechten Seite auf dem Weg nach vorne. Die Hereingabe wurde vom Kirnbach Andreas Kühnau unglücklich zum 0:2 ins eigene Tor gelenkt. Da waren gerade mal 13 Minuten gespielt.

Auch wenn Fabian Staiger in der 16. Minute den ersten Abschluss der Heimmannschaft verbuchen konnte, war zu diesem Zeitpunkt die schlechteste Phase der Gastgeber. Orschweier konnte sein Spiel relativ ungestört aufziehen und kam in der 20. Minute zum dritten Treffer. Die Abwehr der Heimmannschaft wehrte eine Hereingabe zu kurz ab und Andres Zuleta ließ dem Kirnbacher Torwart auch mit dem insgesamt dritten Abschluss keine Abwehrchance.

Trainer Armin Badke nutzte die Trinkpause, um die Kirnbacher Mannschaft mit deutlichen Worten wachzurütteln. Dies gelang dann auch, so dass das Spiel bis zur Halbzeit optisch ausgeglichen war. In der 39. Minute verhinderte dann nur der Pfosten des Gästetores den zu diesem Zeitpunkt verdienten Anschlusstreffer.

Kirnbach wechselte in der Pause auf zwei Positionen, um seinerseits mehr Druck über die Außenbahnen aufbauen zu können. Dadurch ermöglichte die Heimmannschaft den Gästen wieder Kontermöglichkeiten, die in der 48. Minute auch prompt genutzt wurde. Diesmal bediente Julian Schwab nach einem Sprint über das halbe Spielfeld seinen Kapitän Jonas Benz, der alleine vor dem Torwart zum vierten Tor für die Gäste traf. Dem 0:5 für den SCO ging ein Abspielfehler im Kirnbacher Mittelfeld voraus, wofür sich Jonas Benz mit seinem zweiten Treffer bedankte.

Man muss der Heimmannschaft zu Gute halten, dass sie trotz des klaren Rückstandes das Fußballspielen nicht einstellte und ihrerseits noch Torchancen herausspielte. Allerdings waren diese nicht so zwingend wie die der Gäste, so dass es am Schluss bei dem klaren Ergebnis blieb.

FC Kirnbach II – SC Orschweier II 2:4 (1:2)
Tore: Ansuman Susso, Nico Allgaier

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.